Wirtschaft und Recht

Im Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht werden gesellschaftliche, wirtschaftliche, politische und rechtliche Zusammenhänge und Erklärungsmuster aufgezeigt.

Es werden Denkhilfen eingeübt, um aktuelle und künftige Probleme systematisch zu analysieren. Weiter werden Wertvorstellungen diskutiert, die für die Beurteilung von offenen Fragen als Massstab dienen können. Um nicht Patentrezepten und Heilsbotschaften zu erliegen, ist es ein wichtiges Anliegen, die Grenzen der Erkenntnisse sichtbar zu machen.

Damit das erworbene Wissen handlungsorientiert angewendet wird, werden vielseitige Problemlösetechniken im Unterricht sowie in Einzel- und Gruppenarbeit eingeübt. Neben weiteren neuen Unterrichtsformen erlauben integrative Fallstudien immer wieder eine Gesamtschau. Die Kontakte zu Unternehmungen aus der Region, staatlichen Institutionen und Verbänden führen zu vielfältigen ausserschulischen Eindrücken. Kreativität und Diskussionsbereitschaft sollen an den bearbeiteten Problemen wachsen.

In der Wirtschaftswoche führen die Lernenden mit einer Computersimulation selbst eine Unternehmung und besuchen Betriebe in Herisau.

Zudem sollen mit praxisorientierten Projekten, wie der Gründung von Yes-Miniunternehmungen sowie der strategischen und operativen Führung des Kiosks am Gleis, im Schweprunktfach unternehmerisches Handeln erlebt und der Glaube an die eigenen unternehmerischen Fähigkeiten gestärkt werden.

Aufbauend auf dem Grundlagenfach wird in der Volks- und Betriebswirtschaftslehre sowie der Staats- und Rechtskunde ein umfassenderes, vollständigeres, feiner strukturiertes Grundwissen erworben und praktisches Methodenwissen geschult. Die Volkswirtschaftslehre erschliesst wirtschaftliche Zusammenhänge, die ein ganzes Land betreffen, und weitet den Blick auf internationale Verflechtungen. Die Betriebswirtschaftslehre bringt einem Probleme näher, die in Unternehmungen gelöst werden müssen. Politische Fragen werden im gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Kontext bearbeitet und ideologiekritisch durchleuchtet. Die Rechtskunde zeigt Möglichkeiten der Konfliktlösung sowohl zwischen Bürgern als auch zwischen Staat und Bürgern auf. Zudem sollen fächerübergreifende Betrachtungen bei wirtschaftlichen und politischen Diskussionen gepflegt werden.

Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen werden in praxisorientierten Projekten wie Yes-Miniunternehmungen und Kiosk am Gleis vermittelt. Dabei werden vielseitige Problemlösetechniken im Unterricht, in Einzelarbeit und in Gruppenarbeit eingeübt, um das erworbene Wissen handlungsorientiert anzuwenden. Nebst weiteren neuen Unterrichtsformen erlauben Computersimulationen und integrative Fallstudien immer wieder eine Gesamtschau. Die Kontakte zu Unternehmungen aus der Region, staatlichen Institutionen und Verbänden führen zu vielfältigen ausserschulischen Eindrücken. Kreativität und Diskussionsbereitschaft sollen an den bearbeiteten Problemen wachsen.