Bildnerisches Gestalten

Im Fach Bildnerisches Gestalten sollen die Lernenden in erster Linie ihre eigenen kreativen Möglichkeiten entfalten und entwickeln.

Sie lernen Beobachtungen, Fantasien und Gefühle gestalterisch umzusetzen und mit Offenheit und Experimentierfreude an bildnerische Aufgaben heranzugehen. Ebenso sammeln sie Erfahrungen in prozesshaftem Vorgehen und üben sich in konzeptuellen Herangehensweisen. Dabei sind oft fachübergreifende Themen von Bedeutung.

Die Lernenden machen sich mit verschiedenen Inspirationsquellen und Herangehensweisen für die eigene Auseinandersetzung im bildnerischen Bereich vertraut. Hierbei werden während des Gestaltungsprozesses verschiedene Medien und Techniken erprobt und angewendet.

Aneignung von Fachwissen sowie eigene gestalterische Experimente und Projekte ergänzen sich in idealer Wechselwirkung. Dazu gehören Erfahrungen sowohl im individuellen Bereich als auch in der Gruppe. Beispielsweise wird nach Möglichkeit die freie Natur zum »Unterrichtszimmer«. Besuche von Künstlerateliers oder Ausstellungen erweitern den Unterricht.

Die Jugendlichen lernen die Grundlagen der visuellen Wahrnehmung, verschiedene Bildsprachen und Abstraktionsformen kennen. Zudem erhalten sie einen Einblick in kunstgeschichtliche Entwicklungen und lernen, sich auf die bildende Kunst der Vergangenheit und Gegenwart einzulassen.