Wirtschaft und Recht

Für angehende Juristinnen, Ärzte, Ingenieurinnen, Historiker, Romanistinnen, Germanisten, Naturwisschenschafterinnen, Mathemathiker, ... bietet das Ergänzungsfach Wirtschaft und Recht eine Basis für ein fundiertes Wirtschafts- und Gesellschaftsverständnis, das hilft, Entwicklungen in Wirtschaft, Recht, Gesellschaft und Politik zu erfassen und zu beurteilen. Dabei stehen gesamtwirtschaftliche und politische Zusammenhänge im Vordergrund. An praxisnahen Problemen werden die theoretischen Grundlagen aus Volkswirtschaftslehre, Staats- und Rechtskunde erarbeitet. Die Schülerinnen und Schüler sollen so Ansätze kennenlernen, wie rechtliche Fragen und wirtschaftliche Entwicklungen analysiert und beurteilt werden können. Sie lernen, wirtschaftspolitische Fragen im Spannungsfeld unterschiedlicher Wertvorstellungen zu diskutieren. Das Ergänzungsfach lädt zu einer aktiven Auseinandersetzung mit unserer Wirtschaft und Gesellschaft ein.

Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Staats- und Rechtskunde können im Ergänzungsfach nicht in gleichem Masse vertieft werden wie im Schwerpunktfach. Aufbauend auf dem Grundlagenfach setzen wir folgende Prioritäten: Volkswirtschaftslehre und Rechtskunde bilden die beiden Pfeiler im Ergänzungsfach. Die Vertiefung staatskundlicher Aspekte erfolgt integrativ in der Volkswirtschaftslehre und der Rechtskunde. Betriebswirtschaftslehre wird in kleinen Blöcken repetiert und abgerundet. Quantitative Aspekte in der Betriebswirtschaftslehre werden exemplarisch betrachtet, während der systematische Aufbau des finanziellen und betrieblichen Rechnungswesens sowie die Anwendung weiterer quantitativer Entscheidungstechniken im Schwerpunktfach erfolgen. Trotz Einschränkungen lässt das Ergänzungsfach einen Spielraum offen, der je nach Neigungen der Schülerinnen und Schüler gefüllt werden kann.

Ausgehend von wirtschaftspolitischen Fragen, gesellschaftlichen Entwicklungen und rechtlichen Konflikten werden die Inhalte des Grundlagenfaches systematisch ergänzt. Dabei steht die blosse Wissensvermittlung weniger im Vordergrund als die vielfältige Anwendung der zentralen Inhalte aus Volkswirtschaftslehre und Recht. Der Unterricht weist eine starke Problemorientierung auf, die sich an die Praxis anlehnt. Dabei werden Problemlösetechniken im Unterricht, in Einzelarbeit und in Gruppenarbeit eingeübt. Ebenso wie beim Schwerpunktfach arbeiten wir mit Computersimulationen, um die Vernetzung vielseitiger Aspekte sichtbar zu machen. Projektarbeiten zu wirtschaftspolitischen Themen und betriebswirtschaftlichen Problemen (Kiosk-Projekt, Fallstudien) erlauben eine punktuelle Vertiefung des Wissens.