Französisch

Der Unterricht in der zweiten Landessprache bezweckt in erster Linie die Entwicklung der Fähigkeit, sich in privaten, sozialen und beruflichen Bereichen schriftlich und mündlich einfach und klar, aber differenziert auszudrücken, und die Weckung des Verständnisses für die Sprache des Alltags und der zeitgenössischen Literatur.

Er ermöglicht eine Auseinandersetzung mit Sprache als Mittel des Denkens, der Kommunikation und der Kunst und dient damit der Persönlichkeitsbildung.

Die Lernenden können sich mit alltagsrelevanten, kulturellen und sozioökonomischen Themen auseinandersetzen und sie verstehen, analysieren und beurteilen.

Weiter erlangen sie die Fähigkeit, sich selbständiges Wissen anzueignen und die eigene Innenwelt zu reflektieren.